Deutsch     Englisch


FAHRZEUGE FÜR MOBILITÄTSEINGESCHRÄNKTE PERSONEN

Mobilität gehört zu den Grundbedürfnissen eines Menschen und sichert für viele ein selbstständiges und unabhängiges Leben.

 

Der Alltag mobilitätseingeschränkter Menschen wird jedoch täglich durch diverse Barrieren erschwert, welche das Nutzen von Hilfsmitteln erforderlich macht. Diese Hilfsmittel für mobilitätseingeschränkte Menschen finden Sie bei AMF-BRUNS.

 

AMF-Bruns ist europäischer Marktführer und Spezialist auf dem Gebiet der Fahrzeugtechnik für Menschen mit Behinderung. Gekonnt verbindet unser Unternehmen modernste Technik mit gewachsenem Know-how aus über 50-jähriger Erfahrung mit dynamischer Innovationskraft. Das Unternehmen AMF-BRUNS ist Hersteller von behindertengerechten Fahrzeugen und deren Equipment.

GEPRÜFTE GURTVERANKERUNGSPUNKTE  IM FAHRZEUG NACH 2007/46, VERORDNUNG 214/2014

Als einziger Umbauer in Deutschland hat AMF-Bruns jetzt sämtliche Gurtverankerungspunkte nach der neuen Verordnung 214/2014 der EU Richtlinie 2007/46 in allen Fahrzeugen geprüft!

 

Wie bereits bekannt, sind die verwendeten AMF-Bruns Protektor Personen- und Rollstuhlrückhaltesysteme mit 20G nach ISO 10542 und DIN 75078-2 dynamisch geprüft. Darüber hinaus gibt es in der DIN 75078 Teil 1 auch die Vorschrift, die oberen Verankerungspunkte mit 20G statisch zu prüfen. Diese Vorschrift wurde in der Vergangenheit nicht immer von allen Marktteilnehmern eingehalten. Wer sich bereits mit europäischen Typengenehmigungen auseinandergesetzt hat, weiß zudem, dass statische Zugversuche für sämtliche Verankerungspunkte mit 18,5 kN vorwärts im jeweiligen Fahrzeug erforderlich waren. Selbstverständlich wird diese Anforderung seit jeher von AMF-Bruns erfüllt.

Die letzte Neuerung der 2007/46/EG Verordnung (EU) Nr. 214/2014 Anhang XI Anlage 3 ist jetzt in puncto Prüfkräfte und Anforderung pro Fahrzeugtyp noch strenger. Sämtliche Gurtverankerungspunkte für Rollstuhl und Rollstuhlnutzer in allen Fahrzeugen müssen ab diesem Jahr mit 24,5 kN vorwärts sowie 8,2 kN rückwärts gezogen werden. Daraufhin entwickelte AMF-Bruns spezielle Einbausätze passend für jeden Fahrzeugtyp. Nach unzähligen Tests im eigenen Testcenter kann AMF-Bruns nun als erster und einziger Umbauer in Europa diese Anforderung für sämtliche Fahrzeuge erfüllen.

Dies ist ein deutliches Zeichen für den Stellenwert geprüfter Sicherheit für AMF-Bruns.


FRÜHZEITIGE ERÖFFNUNG EINER WEITEREN FERTIGUNGSLINIE

Aufgrund der hohen Nachfrage nach Fahrzeugen mit Heckausschnitt eröffnete AMF-Bruns die zweite Fertigungslinie für Umbauten dieser Art deutlich früher als geplant.

Damit ist AMF-Bruns jetzt in der Lage neben dem Ford Connect, Mercedes-Benz Vito und Dacia Dokker, auch den neuen VW Caddy 4 von Anfang an optimiert nach den Prinzipien der „schlanken Fertigung“ zu produzieren.
AMF-Bruns gelingt es damit, die Produktionskapazität für dieses Segment weiter zu steigern. Produziert werden Fahrzeuge für den deutschen und europäischen Markt.

Sämtliche Fahrzeuge werden europäisch typengenehmigt nach EU Richtlinie 2007/46. Neben der herkömmlichen Fertigung von Fahrzeugen mit Heckausschnitt, können somit auf beiden Linien bis zu achtzehn Fahrzeuge pro Woche zusätzlich gebaut werden.

jh

PROSAFE - DER KRAFTKNOTENADAPTER

Erfahren Sie alles über den Rollstuhl-Schnellverschluss (Kraftknotendadapter) "Pro Safe" und bestellen Sie den passenden Kraftknoten Adapter sowie das "Protektor"-Zubehör ganz bequem in unserem neuen Online-Shop!

 

>> mehr


ISO 9001 zertifiziert

Qualität

Laut aktueller Auswertung einer repräsentativen Kunden-
befragung, bewerten 94% aller Kunden AMF-Bruns sehr gut oder gut!

 

 

PARTNER